Faktenblatt Tanne

Datum: 
14.10.2016

Die Tanne ist das Deutschschweizer Kompetenzzentrum für Kleinkinder, Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Hörsehbehinderung und verwandter mehrfacher (Sinnes-)Behinderung.

Im Zentrum steht die Wahrnehmungs- und Kommunikationsförderung.Grundlage dafür schaffen vertrauensvolle professionelle Beziehungen. Stets geht es um das Finden und Fördern von individuell passenden Wegen: Im Rahmen von wortwörtlich Sinn-vollen Erlebnissen mit sich, andern und der Umwelt. Das setzt eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit sowie spezifische Kompetenzen in der Sinnes-Wahrnehmung, Kommunikation und Interaktion voraus: Von der förderdiagnostischen Abklärung über pädagogische und therapeutische Angebote bis hin zu Hilfsmitteln und passender Umweltgestaltung.

Heilpädagogische Früherziehung und Betreuung von Kleinkindern, Sonderschulung mit und ohne (Teil-)Internat, Wohnen, Freizeit und Beschäftigung für Erwachsene, verschiedene Therapien sowie Beratung und Unterstützung: Das sind unsere Leistungen.

Die Tanne ist Mitglied des Management Boards von Deafblind International und arbeitet über Grenzen hinweg mit Praxis und Forschung an der Zukunft des Fachgebiets. Dazu investiert sie auch selber in Forschung & Entwicklung.

Entwicklungsschwerpunkte

Kompetenz: Auf dem Gebiet der Taubblindenpädagogik; Schwerpunkt: Aufbau von Kommunikation und Wahrnehmungsförderung unter schwersten Bedingungen

Infrastruktur: Weil austretende Schülerinnen und Schüler erst mit einem Neubau wieder Platz finden im Erwachsenenbereich.

Fachgebiete: Taubblindenpädagogik; Sonderpädagogik, Sozialpädagogik, Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie

Kennzahlen 2016

Mitarbeitende Rund 170 (entspricht rund 110 Vollzeitstellen)
Betreute Menschen Variable Anzahl Kleinkinder, 24 SchülerInnen und 42 Erwachsene
Schulung In 7 Klassen
Betreuung Durch 10 Wohngruppen: 3 für Kinder und Jugendliche, 7 für Erwachsene
Betriebsaufwand 2015 13.6 Millionen Franken
Spendenbedarf pro Jahr Rund 1 Million Franken für anderweitig nicht finanzierte Leistungen
Spendenbedarf für den Neubau 5 Millionen Franken

Stiftung

Die Tanne wird von einer unabhängigen Stiftung getragen, ist von den Kantonen anerkannt und zählt auf die Unterstützung zahlreicher Gönnerinnen und Gönner.

Zweck der Stiftung ist die Förderung und Unterstützung von taubblinden, hörsehbehinderten Menschen - insbesondere Kindern - und von anderen Menschen mit mehrfachen (Sinnes-)Behinderungen.

Gründung und Geschichte

1970 gegründet von der Heilpädagogin Dorothea Goldschmid mit Unterstützung von Prof. Dr. Heinz Herzka und anderen namhaften schweizerischen Persönlichkeiten

Namensgebung wurde von der Stifterin übernommen, einer gemeinnützigen Genossenschaft zur Verpflegung von Studierenden; erster Standort: Freiestrasse, Stadt Zürich

Standort bis 1990 in der Stadt Zürich

1990 Bezug des Kompetenzzentrums in Langnau am Albis

Geschäftsleitung

Mirko Baur, Gesamtleiter
Regula Stillhart, Bereichsleiterin Kinder und Jugendliche
Magdalena Baer, Bereichsleiterin Erwachsene
Thomas Wälchli, Bereichsleiter Betriebswirtschaft

Stiftungsrat

lic. iur. Peter Schaub, Uster, Präsident
Dr. phil. Concita Filippini Steinemann, Stallikon
Dr. med. Andrea Klein, Bern
Dr. oec. publ. Peter Debrunner, Boppelsen
Dr. phil. Charles Vincent, Meggen
Irene Volkart-Alder, Niederglatt

Aufsichtsbehörden

Bildungsdirektion Kanton Zürich, Volksschulamt (SchülerInnen)
Direktion für Sicherheit und Soziales, Kantonales Sozialamt Zürich (Erwachsene)
Amt für berufliche Vorsorge und Stiftungen (Stiftungsaufsicht)

Für Spenden - ZEWO-zertifiziert

PC-Konto 80-9944-5
 IBAN CH68 0900 0000 8000 9944 5

Kontakt für Medienanfragen

Mirko Baur, Gesamtleiter
+41 44 714 71 00

 

Aktuell

17. WELT-KONFERENZ

Die Tanne ist aktiv mit dabei -

weltweit engagiert für die Taubblindenpädagogik


PORTA GEBÄRDEN-SAMMLUNG

 PORTA 2 und die PORTA-App sind da!

Begriffe PORTA 3, 4 und 5

PORTA Kurse 2019 und 2020

Übrigens: PORTA 3 erscheint im November 2019, PORTA 4 im Herbst 2020.


AGENDA

Unsere Agenda: Immer gut für Entdeckungen!

Diese Gebärde bedeutet «schaukeln».
Diese Gebärde bedeutet «schaukeln».