Tanne - Schweizerische Stiftung für Taubblinde

Raum

Die Räume sind als Erlebniswelten von grosser Bedeutung. Sie können Entwicklung und Entfaltung unterstützen oder verbauen. Wir stellen sicher, dass im Gebäude und in der Umgebung bedürfnis- und fähigkeitsgerechte Aktivitäten und Teilhabe möglich sind.

Rundgang

Bau A: Wohnen

Jede Wohngruppe verfügt über alle Räume einer üblichen Wohnung. Durch die interne Verbindung zwischen den Wohngruppen können beispielsweise die Nachtwachen ungehindert kursieren und Mitglieder eines Teams das andere unterstützen.

Bau B: Schule, Tagesstätte, Therapien, zentrale Dienste

Im Erdgeschoss sind Empfang, Administration, Arbeitsräume, ein Saal und die Cafeteria untergebracht. Im Obergeschoss befinden sich die Schul- und Therapieräume, im Untergeschoss weitere Räume für Entspannung, Bewegung und Therapien (Lichtraum, Turnhalle, Musikraum, Malraum, Snoezelenraum, Therapiebad) sowie die Wäscherei.

Extern:

In unmittelbarer Nähe zum Hauptgebäude hat die Tanne Gewerberaum für die KlientInnen-Dienste, Arbeitsplätze von Mitarbeitenden aus den Kernbereichen, für Sitzungsraum und für die Boutique der Tagesstätte gemietet.

Die Aussenwohngruppe nutzt eine Grosswohnung in einer Genossenschaftssiedlung in Langnau.